Stolpersteine -Geesthacht
 Lebt jeden Tag  als wäre es der Letzte
 

Welche Symptome gibt es Hier ein Überblick


Zittern kann viele Ursachen haben. Zu viel rauchen, Viel Hektik (Lässt sich nicht immer vermeiden). 

Parkinson-Krankheit, Nebenwirkung von Medikamente und Schilddrüsenstörung sind nur ein paar  von vielen. Symbolisch für Parkinson sind zitternde Hände . Ärzte nennen es Tremor. Unsere Muskeln zittern immer ein kleines bisschen, ohne das wir e bemerken. Dieses Physiologische Zittern kann sich verstärken und sichtbar werden, zum Beispiel bei Kälte. Sichtbares Zittern ist gekennzeichnet durch unwillkürliche, in der Regel rhythmische Bewegungen verschiedener Körperteile: Hände oder Arme, Kopf, die Stimme, Beine oder der Rumpf. Oft spannen sich dabei die Muskelgruppen, die für gegensätzliche Aktionen zuständig sind, abwechselnd an. Frieren wir, so sollen diese Maßnahmen dem Körper "einheizen". Auch vor Angst, Aufregung oder Erschöpfung können bildlich gesprochen und im Wortsinn "die Knie zittern". Koffein oder Nikotin im Übermaß lösen die Reaktion zuweilen ebenfalls aus.  

Dies ist ein Auszug aus der Apotheken Schau vom 10.07.2019

Mehr unter :

https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/neurologische-erkrankungen/parkinson-krankheit-symptome-ursachen-therapie-733737.htm

hhttps://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/symptome/zittern-muskelzittern-tremor-736861.htmlttps://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/symptome/zittern-muskelzittern-tremor-736861.html



Die Symptome der Parkinson-Krankheit sind bei verschiedenen Menschen unterschiedlich. Einige sind selbst für Ärzte schwer zu erkennen. Andere sind bereits für ein ungeübtes Auge offensichtlich. Besuchen Sie einen Neurologen wenn Sie glauben, Parkinson-Symptome zu haben.